EUR/USD: Abwärtstrend testet 1,23er-Marke, 04.06.2012

4. Juni 2012 Comments off

Der Euro befindet sich aus markttechnischer Sicht und auf Basis des Tages-Charts, in der fortgeschrittenen Bewegungsphase eines Abwärtstrends. Nach dem Test der 1,23er-Marke am vergangenen Freitag, endete die abgelaufene Handelswoche mit einem markanten Umkehrstab, was im weiteren Verlauf zu einer Korrektur führen könnte, sobald das Hoch des Umkehrstabes bei 1,2456 USD überschritten wird. Das Chartbild ist jedoch weiterhin angeschlagen, zumal auf Basis des Wochen-Charts nun auch eine markante Unterstützungslinie im Bereich von 1,26 USD deutlich unterschritten wurde. Impulse für den weiteren Kursverlauf bzw. erhöhte Volatilität, sind heute mit folgenden Wirtschaftsterminen möglich:
10:30 EU Sentix Investorenvertrauen
11:00 EU Erzeugerpreise Industrie April
16:00 US Industrieaufträge April

EURUSD 04.06.2012 - daily

EURUSD 04.06.2012 - daily

EURUSD 04.06.2012 - weekly

EURUSD 04.06.2012 - weekly

Haftungsausschluss: Die hier veröffentlichten Analysen, Marktkommentare, Handelssignale und Transaktionen sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar.

EUR/USD: Bewegungsphase gestoppt – Exit Short, 19.05.2012

19. Mai 2012 Comments off

Der Euro befindet sich aus markttechnischer Sicht und auf Basis des Tages-Charts in einem Abwärtstrend, dessen jüngste Bewegungsphase, nahe des bisher tiefsten „Punkt 2“ zu einer Korrektur ansetzt. Mit dem Tagestief vom Freitag, verfehlte der Kurs mit lediglich 16 Pips nur knapp das bisherige Trendtief vom 16. Januar bei 1,2626 USD, um sich im weiteren Verlauf deutlich zu erholen und per Tagesschlusskurs dann einen markanten Umkehrstab zu hinterlassen.

Damit endete dann auch ein Short-Trade, als der Kurs das Hoch eines Außenstabes bei 1,2759 USD passierte und den nachgezogenen Stopp traf. Der Trade startete am Tief des weniger markanten Umkehrstabes vom 01. Mai und lief dennoch recht schnell in den Gewinn. Auch das Gap vom 07.05 blieb zunächst offen und hatte lediglich einen Innenstab zur Folge. Alles in allem konnte der Stopp während des gesamten Trades sehr „komfortabel“ nachgezogen werden, bevor er am Freitag mit einem Plus von 439 Pips ausgestoppt wurde. Für das Gesamtkapital bedeutet dieser Trade ein Plus von 2,73%, was bei einem initialen Risiko von 0,5% einer Return to Risk Ratio (RRR) von 5,42 entspricht. Das Ergebnis liegt damit sehr deutlich über den angestrebten Mindestwert von 2R.

Aufgrund einer ausgeprägten Korrelation, gelang im Währungspaar USD/CHF ein ähnlich erfolgreicher Trade.

EURUSD 19.05.2012 - daily

EURUSD 19.05.2012 - daily

Haftungsausschluss: Die hier veröffentlichten Analysen, Marktkommentare, Handelssignale und Transaktionen sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar.

GBP/USD: Umkehrstab am 50% Fibonacci Level, 15.05.2012

15. Mai 2012 Comments off

Das Britische Pfund befindet sich aus markttechnischer Sicht und auf Basis des Tages-Charts in der Korrekturphase eines sekundären Aufwärtstrends zum US-Dollar. Mit dem gestrigen Handelstag erreichte die Korrektur im Tagestief schließlich ein 50% Fibonacci Level, gemessen an der jüngsten Bewegungsphase zwischen 1,5805 und 1,6300 USD und testete damit einen potentiellen Umkehrpunkt. Ein anschließender Rebound führte per „Tagesschlusskurs“ dann auch zu einem Umkehrstab und generierte damit ein entsprechendes Signal. Wird das Hoch des Umkehrstabes im weiteren Verlauf bei 1,6123 USD überschritten, kommt dies einer Bestätigung gleich und eine erneute Bewegungsphase in Trendrichtung wird wahrscheinlich. Impulse für den heutigen Handel bzw. erhöhte Volatilität, sind mit folgenden Wirtschafts- und Redeterminen möglich:
10:30 GB Handelsbilanzsaldo März
14:30 US Verbraucherpreise April
14:30 US Einzelhandelsumsatz April
14:30 US NY Empire State Index Mai
15:00 US Internationale Kapitalströme März
15:30 US FOMC-Mitglied Duke spricht
16:00 US Lagerbestände März

GBPUSD 15.05.2012 - daily

GBPUSD 15.05.2012 - daily

Haftungsausschluss: Die hier veröffentlichten Analysen, Marktkommentare, Handelssignale und Transaktionen sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar.

EUR/USD: Abwärtstrend testet 1,30er-Marke, 07.05.2012

7. Mai 2012 Comments off

Der Euro befindet sich aus markttechnischer Sicht und auf Basis des Tages-Charts in der Bewegungsphase eines Abwärtstrends gegenüber dem US-Dollar. Die jüngste Abwärtsbewegung, die in der vergangenen Woche sehr dynamisch startete, erfuhr zur Handelseröffnung der neuen Woche nun eine Beschleunigung in Form eines Gap Down. Der Eröffnungskurs lag mit 1,3012 USD ca. 70 Pips unter dem Schlusskurs vom Freitag, während das vorläufige Tagestief bereits im frühen Handel deutlich unter der 1,30er-Marke markiert wurde. Damit bestätigt sich zunächst auch der sekundäre Abwärtstrend, der bei 1,2995 USD das vorangegangene Bewegungstief und damit einen „Punkt 2“ passierte. Mögliche Unterstützungen, die einer Fortsetzung des Trends entgegenstehen könnten, finden sich vornehmlich an den runden Kursmarken, zunächst aber bei 1,29 USD. Impulse für den weiteren Kursverlauf bzw. erhöhte Volatilität, sind heute mit folgenden Wirtschaftsterminen möglich:
10:30 EU Sentix-Konjunkturindex
12:00 DE Auftragseingang Industrie März
21:00 US Verbraucherkredite März

EURUSD 07.05.2012 - daily

EURUSD 07.05.2012 - daily

Haftungsausschluss: Die hier veröffentlichten Analysen, Marktkommentare, Handelssignale und Transaktionen sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar.

GBP/USD: Abwärtstrend nachhaltig gebrochen – Exit Long, 29.04.2012

29. April 2012 Comments off

Der sekundäre Aufwärtstrend im Britischen Pfund vs. US-Dollar, testete zu Beginn der vergangen Woche das letzte Korrekturhoch des übergeordneten Abwärtstrends bei 1,6165 USD und konnte dieses am Freitag schließlich sehr dynamisch und nachhaltig überwinden. Allerdings wurde der Kurs im frühen Handel zunächst unter das Vortagestief gehandelt und traf dabei den Stopp, der eine Long-Position absicherte.

Der Einstieg in diese Position erfolgte am Hoch des Umkehrstabes vom 16. April, der nahe eines „Punkt 3“ des sekundären Aufwärtstrends ausgebildet wurde. Im weiteren Verlauf konnte der Stopp fast täglich auf das jeweilige Tagestief nachgezogen werden, bis der Kurs das übergeordnete Korrekturhoch bei 1,6165 USD erreichte. Nach nur wenigen Innenstäben sollte sich die Aufwärtsbewegung aber weiter fortsetzen. Aufgrund der fortgeschrittenen Bewegungsphase und des möglichen Widerstandes bei besagtem Korrekturhoch, hielt ich den Stopp eng am Markt und habe diesen auch am Donnerstag nachgezogen, obwohl die Tageskerze mit lediglich 3 Pips, nur knapp einem Innenstab entging. Der Trade endete somit nach 240 Pips mit einem Gewinn von 1,19% auf das Gesamtkapital, was bei einem Initial-Risiko von 0,5% einer Return to Risk Ratio (RRR) von 2,44 entspricht und damit über dem angestrebten Mindestwert von 2 liegt.

GBPUSD 29.04.2012 - daily

GBPUSD 29.04.2012 - daily

Haftungsausschluss: Die hier veröffentlichten Analysen, Marktkommentare, Handelssignale und Transaktionen sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar.

GBP/USD: Übergeordneter Abwärtstrend endet, 26.04.2012

26. April 2012 Comments off

Die jüngste Aufwärtsbewegung im Britischen Pfund vs. US-Dollar die in der vergangenen Woche startete, ist aus markttechnischer Sicht und auf Basis des Tages-Charts Bestandteil eines sekundären Aufwärtstrends. Dieser erreichte am vergangenen Dienstag bei 1,6165 USD ein markantes Korrekturhoch vom Oktober 2011 und konnte dieses am gestrigen Mittwoch schließlich überwinden. Auch wenn der Bruch zunächst temporär und lediglich mit wenigen Pips erfolgte, endet aus markttechnischer Sicht der übergeordnete Abwärtstrend, der vor einem Jahr bei 1,6746 USD startete. Einem nachhaltigen Bruch könnten zunächst möglicher Widerstände an den runden Kursmarken bei 1,62 und 1,63 USD entgegenstehen. Impulse für den weiteren Kursverlauf bzw. erhöhte Volatilität, sind heute mit folgenden Wirtschaftsterminen möglich:
10:30 GB BBA Hypothekenzulassungen
12:00 GB CBI realisierter Umsatz
14:30 US Erstanträge Arbeitslosenhilfe (Woche)
16:00 US Anstehende Hausverkäufe März

GBPUSD 26.04.2012 - daily

GBPUSD 26.04.2012 - daily

GBPUSD 26.04.2012 - H4

GBPUSD 26.04.2012 - H4

Haftungsausschluss: Die hier veröffentlichten Analysen, Marktkommentare, Handelssignale und Transaktionen sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar.

USD/JPY: Sekundärer Aufwärtstrend bestätigt, 20.04.2012

20. April 2012 4 Kommentare

Die Korrektur die nach dem Test der 84er-Marke Mitte März startete, scheint sich aus Sicht des Tages-Charts, knapp oberhalb des 50% Fibonacci Levels im Bereich von 80 JPY zunächst erschöpfen zu haben. Der Kurs steigt den dritten Tag in Folge und notiert inzwischen wieder deutlich über der Marke von 81 JPY. Ein Blick in den untergeordneten H4-Chart lässt zudem einen Aufwärtstrend erkennen, nachdem der Abwärtstrend am Mittwoch dieser Woche endete und im gestrigen Handel schließlich das Bewegungshoch bei 81,56 JPY nach einer kurzen Korrektur überschritten wurde. Damit liegt aus markttechnischer Sicht eine 1-2-3-Umkehr vor, die vorerst eine Fortsetzung des sekundären Aufwärtstrends signalisieren könnte. Mögliche Widerstände finden sich vornehmlich an den runden Kursmarken, zunächst bei 82 und 83 JPY. Wichtige Wirtschaftstermine stehen heute nicht auf der Agenda, so dass Impulse für den heutigen Handel bzw. erhöhte Volatilität zunächst kaum zu erwarten sind.

USDJPY 20.04.2012 - daily

USDJPY 20.04.2012 - daily

USDJPY 20.04.2012 - H4

USDJPY 20.04.2012 - H4

Haftungsausschluss: Die hier veröffentlichten Analysen, Marktkommentare, Handelssignale und Transaktionen sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar.

EUR/USD: Sekundärer Aufwärtstrend gebrochen, 17.04.2012

17. April 2012 Comments off

Der sekundäre Aufwärtstrend des Euro gegenüber dem US-Dollar ist seit dem letzten Hoch bei 1,3385 USD deutlich angeschlagen. Zum einen erschöpfte sich die jüngste Bewegungsphase deutlich unterhalb des vorangegangenen Bewegungshochs und zum anderen folgte ein sehr dynamischer Kursrückgang, der erst knapp über dem letzten Korrekturtief stoppte. Nach einigen Innenstäben und einem Ausbruchsversuch, sollte sich die Abwärtsbewegung dann aber doch fortsetzen, um im gestrigen Handel erneut das letzte Korrekturtief im Bereich der 1,30er-Marke zu testen. Das Tagestief wurde schließlich unterhalb dieses Korrekturtiefs bei 1,2995 USD markiert, womit aus markttechnischer Sicht der Aufwärtstrend endet. Im weiteren Verlauf entfernte sich der Kurs dann zwar sehr deutlich von seinem Tagestief und hinterließ per Tagesschlusskurs einen markanten Umkehrstab. Angesichts des vorangegangenen Trendbruchs, hat dieser jedoch keine hohe Relevanz. Impulse für den weiteren Kursverlauf bzw. erhöhte Volatilität, sind heute mit folgenden Wirtschafts- und Redeterminen möglich:
11:00 EU Inflation März
11:00 DE ZEW Konjunkturerwartung April
14:30 EU EZB-Präsident Draghi spricht
14:30 US Wohnbaugenehmigungen März
14:30 US Wohnbaubeginne März
15:15 US Industrieproduktion März
15:15 US Kapazitätsauslastung März
17:00 US Weltbank und IWF PK

EURUSD 17.04.2012 - daily

EURUSD 17.04.2012 - daily

Haftungsausschluss: Die hier veröffentlichten Analysen, Marktkommentare, Handelssignale und Transaktionen sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar.

EUR/USD: Ausbruch aus der Range des Außenstabes – Short-Trade endet, 12.04.2012

12. April 2012 Comments off

Der Euro befindet sich auf Basis des Tages-Charts in der Korrekturphase eines Abwärtstrends und markierte Ende Februar im Bereich des 50% Fibonacci Levels, knapp unterhalb von 1,35 USD ein vorläufiges Korrekturhoch. Im weiteren Verlauf gelang es bisher nicht, den Abwärtstrend nachhaltig fortzusetzen und die Marke von 1,30 USD zu unterschreiten. Auch die jüngste Abwärtsbewegung endet zunächst oberhalb dieser Kursmarke und mündete in einer Serie von Innenstäben. Heute entfernte sich der Kurs noch einmal deutlich von der 1,30er-Marke und brach (vorerst temporär) aus der Range des Außenstabes nach oben aus.

Damit endet ein Short-Trade, der am 28. März startete, als das Tief des Umkehrstabes vom Vortag unterschritten wurde. Im weiteren Verlauf sollten erst einige Innenstäben folgen, bevor die Abwärtsbewegung schließlich an Dynamik gewann und der Stopp an drei Handelstagen auf das jeweilige Hoch nachgezogen werden konnte. Mit dem heutigen Stopp-Loss am Hoch des Außenstabes bei 1,3164 USD, bleibt nach 142 Pips ein Gewinn von 0,95%. Mit einem anfänglichen Risiko von 0,5% ergibt sich daraus eine Return to Risk Ratio (RRR) von 1,85 – womit der angestrebte Mindestwert von 2R nur knapp verfehlt wurde.

EURUSD 12.04.2012 - daily

EURUSD 12.04.2012 - daily

Haftungsausschluss: Die hier veröffentlichten Analysen, Marktkommentare, Handelssignale und Transaktionen sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar.

AUD/USD: Umkehrstab am 61,8% Fibonacci Level, 12.04.2012

12. April 2012 Comments off

Im Währungspaar Australischer Dollar vs. US-Dollar lässt sich aus markttechnischer Sicht und auf Basis des Tages-Charts ein Aufwärtstrend unterstellen, dessen Korrekturphase bereits in der vergangenen Woche im Bereich von 1,0240 USD das 61,8% Fibonacci Level erreichte. Nach mehreren Innenstäben auf diesem Kursniveau, generierte der gestrige Handel schließlich einen markanten Umkehrstab. Im weiteren Verlauf erfolgte dann auch die Bestätigung, als die Kurse sehr deutlich über das gestrige Tageshoch gehandelt wurden. Eine neue Bewegungsphase könnte nun ihren Anfang nehmen. Mögliche Widerstände finden sich dann zunächst an der runden Kursmarke bei 1,0400 USD und darüber am letzten Korrekturhoch des sekundären Abwärtstrends bei 1,0463 USD. Impulse für den weiteren Kursverlauf bzw. erhöhte Volatilität, sind heute mit folgenden Wirtschafts- und Redeterminen möglich:
13:15 US FOMC-Mitglied Dudley spricht
14:30 US Erzeugerpreisindex März
14:30 US Handelsbilanz Februar
14:30 US Erstanträge Arbeitslosenhilfe (Woche)
15:00 US FOMC-Mitglied Lockhart spricht
21:30 US FOMC-Mitglied Raskin spricht

AUDUSD 12.04.2012 - daily

AUDUSD 12.04.2012 - daily

AUDUSD 12.04.2012 - H4

AUDUSD 12.04.2012 - H4

Haftungsausschluss: Die hier veröffentlichten Analysen, Marktkommentare, Handelssignale und Transaktionen sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar.