FX Trading results KW 32

In der abgelaufenen Handelswoche habe ich mich sehr in Zurückhaltung geübt und nur wenige Trades ausgeführt. Während ich geduldig auf “Premium-Signale” wartete, bin ich allerdings auch in zwei Fällen schwach geworden und habe Pattern gehandelt, ohne nach weiteren Argumenten für einen Einstieg zu suchen. In diesen Fällen war das also ein reines Glücksspiel, auf das ich mich eingelassen hatte. Da ich mich lediglich auf zwei Pattern konzentrierte (Reversal Bar und Engulfing Pattern) und dazu noch im Stunden-Chart trade, war die Woche – die größtenteils von Seitwärtsbewegungen der Kurse geprägt war – eine harte Geduldsprobe. Die wenigen profitablen Bewegungen kündigen sich leider auch nicht immer mit meinen Setups an, so dass ich in der kommenden Woche noch einen Breakout-Ansatz mit ins Boot nehme. Insgesamt habe ich 6 Trades gemacht, von denen 2 im Gewinn endeten und 4 im Verlust. Das Wochenergebnis liegt mit -53 Pips bei -1,03%:

Trades KW32

Die beiden “Glücksspiele” habe ich im AUD/USD und EUR/JPY gemacht. In beiden Fällen hatte ich zwar ein sauberes Pattern (Reversal Bar) aber weit und breit keine Unterstützung, die den Einstieg gerechtfertigt hätten.
AUDUSD EURJPY

USD/CAD: Hier bin ich am Hoch einer Breakout Candle (1) long eingestiegen. Die darauf folgende Candle (2) hat aber wieder unterhalb des Breakout Levels geschlossen, so dass ich die Order eigentlich hätte rausnehmen sollen.
USDCAD

EUR/GBP: Hier habe ich auch wieder mit Breakout Candels gearbeitet. Der Long-Trade erwies sich als False Break, den ich aber im Break Even schließen konnte. Der Short-Break hat dann geklappt und brachte mit +33 Pips, +1,81% Profit.
EURGBP

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Twitter
  • Delicious
  • LinkedIn
  • StumbleUpon
  • Add to favorites
  • Email
  • RSS

Leave a comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Email
Print